Of politicians' pants, garbage bag people, sewing machine kids and tight asses

The popular saying is that you don't have an ass in your pants.

Now, one seriously wonders if one fits into a politician's pants at all, and, if so, with what function it was tailored to fit.

Must fit seamlessly, just as politicians must fit, and for this skilled tailors toil in their glass tailor's palaces.

Although ... the trend is towards oversizes, politicians can grow into them until the trousers fit properly, until the end of a finely tailored career as a professional trouser wearer. Sure, costs much, much tax money, while normal citizens pinch their buttocks together, so they do not fall out of the pants, despite tightly buckled belt.

Cheap stores are the rage. There you can buy gym pants for a few euros, put your butt in them and walk around as a garbage bag. Note this sneaky symbolism of the matching citizen in the garbage bag, and you can already guess how recycling works. 

Does anyone get upset about it, except industrial children who grow up with sewing machines, sew gym shorts and get a few cents for it, so as not to fall off the meat, since low-cost suppliers constantly need supplies for garbage bag people, so that their redistribution from the bottom to the top works best (long sentence, gell, and so wonderfully scandalous).

Good. Without sewing machine children, there would be no sufficient income for low-cost providers, shareholders would be starving, and there would be no more happy gambling on the stock market.

This immediately raises the question of responsibility, which is why garbage bag people are equipped with an additional bag of responsibility from birth.

Do you follow me? It's hard to digest, I know.

Had me days ago at TEDI a 3 euro garbage bag pants bought and so thought to myself that because of me sewing machine children are enslaved, although this is actually prohibited and human traffickers only appear in movies.

There's something wrong with that.

I used to buy pants with Wrangler logo, now I wear pants with children's hand logo, which makes me feel ashamed. Yes, I may still be ashamed, there is also no one what against it, because very convenient for shameless sewing machine child slave traders.

Am quasi a tax-financed Fremdschämer with claim to matching garbage bag, get Likes with basic security and certainly also next year three euros more for the, to me matching Qutfit garbage can.

Hmm...Is a federal Trojan reading along here, should I send this system-critical comment Light, on its way?

If so, I get mad, because a) no ass in the pants, and B) too cowardly to stand in front of my door in federal garbage bag pants with black-red-gold logo.

Attention. Left sock pox area.

Please ring politely.

Sascha Lobo - my Butzel and me










No, really now, helau ... You shouldn't...

... blaspheme. Everybody has the freedom, hooray, to walk around as he likes, and everybody owns the right to shape the skull to present his inner values, be it half a pound of intelligence mixed, or a billowing soap bubble.

For this reason, I'll just leave any blasphemy about colored boogers on Lobo's thinking egg alone.

However, Lobo seems to me to be a bit unhappily gnawed on, and possibly got in trouble with a fly air traffic control for marking runway and landing by a danger-signaling sizzle. His.

Who does that in peacetime, when it's buzzing and buzzing, except, gee, mean flycatchers or sizzle terrorists.

Well, I could be guided by conspiracy-theory speculation as to whether Lobo wants to signal to us how we should mark our heads in the future, for example with an AI-Butzel that intercepts our brain data and forwards it to a Butzel system - to the Butzel cloud of a tyrannical Butzel-in-chief.

Of course, a super-smooth world tyranny only succeeds with accompanying, global clear-cutting as well as subsequent Butzel installations on germ-free skullcaps - it must go in a jiffy.

And for this it needs millionfold razor-wielding hairdressers with special!!! Knowledge, Butzelspezialeinheiten, Butzelzentren, Butzelberater, Butzellobyisten as well as a sophisticated Butzelpropaganda with folk festival character.

First bratwurst, then have ready.

All costs incurred are to be borne by butzelter taxpayers.

Logo.

Sascha Lobo – mein Butzel und ich

Bild: DPA













Nee, echt jetzt, helau ... Man soll ja nicht...

... lästern. Jeder hat die Freiheit, hurra, herum zu laufen, wie er möchte, und jeder besitzt das Recht, den Schädel so zu gestalten, um seine innere Werte zu präsentieren, seien es ein halbes Pfund Intelligenz gemischt, oder eine wabernde Seifenblase.

Aus diesem Grunde werde ich jegliche Lästerei über farbigen Butzel auf Lobos Denk-Ei einfach mal sein lassen.

Allerdings erscheint mir Lobo etwas unglücklich angenagt, und möglicherweise bekam er  Ärger mit einer Fliegen-Flugsicherung, Start- und Landebahn durch einen Gefahr signalisierenden Butzel zu markieren. Seinen.

Wer macht das schon in Friedenszeiten, wenn es brummt und schwirrt, außer, weia, gemeine Fliegenfänger oder Butzel-Terroristen.

Gut, könnte mich von verschwörungstheoretischen Spekulationen leiten lassen, ob Lobo uns signalisieren möchte, wie wir in Zukunft unsere Köpfe zu markieren haben, beispielsweise mit einem KI-Butzel, der unsere Hirndaten abfischt und an ein Butzelsystem weiterleitet – in die Butzel-Cloud eines tyrannischen Oberbutzels.

Klar, eine super-aalglatte Welt-Tyrannei gelingt nur mit einhergehenden, globalen Kahlschlag sowie nachfolgenden Butzelinstallierungen auf keimfreien Schädeldecken – ruckzuck muss das gehen.
Und dazu braucht es millionenfache Rasiermesser schwingende Frisöre mit speziellen!! Kenntnissen, Butzelspezialeinheiten, Butzelzentren, Butzelberater, Butzellobyisten sowie eine ausgeklügelte Butzelpropaganda mit Volksfestcharakter.

Erst Bratwurst, dann haben fertig.

Alle anfallende Kosten gehen zu Lasten gebutzelter Steuerzahler.
Logo.

Zombie-Welt – Karacho Corona

Rein die Nadel,
durch das Herz,
Tote kennen
keinen Schmerz.

Freuet euch auf die Erlösung
– Willkommen in der Zombie-Welt.

Uhaarg muamuah urgs,
wenn der Teufel furzt,
brüllen alle HIER!,
wollen haben Klopapier.

Halb geölt,
viel Luft im Darm,
macht euch frei
am Oberarm.

Totalausfall des Gehirns – Versuch eines waghalsigen Vergleichs

Üble Socken

Ähnliche Phänomene totaler Zerfälle beobachten wir beispielsweise bei löchrig-schlapperigen Socken, die zu oft sowie zu heiß gewaschen, überdosiert weichgespült, bei 1000 Umdrehungen dazu geschleudert wurden.





Prophylaktische Entcoronafizierung

Wir haben uns, immerhin, schon einmal vorsorglich entschuldigt, bevor uns Das Ding um die Ohren fliegt.

Nie wieder Hypnose!

Logo.


Tag der Deutschen Vergebung

Wir bitten um Verzeihung.

Ihre Bundesregierung

Strategie Schafherde – Staat im Schafspelz

Eine dieser bösartig-willkürlich aufgestellten Kurven wäre das Problem nicht gewesen, saß immerhin fest im Sattel, Kette frisch geschmiert, greifbar fester Boden unter mir, friedliche Wolken über mir, linkerhand Emsbach, rechterhand Wiesenteppich. Keine Panik, klare Kante zeigen, dachte ich sinnend, und, solltest du wider Willens abheben und dahin fliegen, vertraue deiner Erde Schwerkraft, sie hält dich sicher im Griff.

Nagender Zweifel? Ach was ...

Beschwingt abbremsen, locker herunterschalten, akrobatische Seitenlage, röhrende Lungenflügel, dann Adrenalinspiegel hochschalten und Vollgas. Hauptsächlich Überblick behalten – born to be wild. Linke Rampensau.

Allerdings: Ein richtig dickes Problem kam hinter feindlicher Kurve auf mich zu, besser gesagt, es stand plötzlich vor mir, glotzte und blökte mich herausfordernd an. Was tun, sollte ein Bataillon stumpfsinniger Blöker in Stellung gehen, von einem gepanzerten Hirtenwagen dazu noch gedeckt? In Hose machen und klein beigeben, nein, geht schon gar nicht. Bin schließlich das Volk, somit gefühlt unantastbar. Oder?

Gut, so dachte ich bisher, leitete, da genötigt, Vollbremsung ein, unter Inanspruchnahme grundlegender Schwerkraftsituation, vernahm über Stein kratzende Pedale. So entstehen Feuersbrünste, dachte ich noch, bevor mir umnachtet wurde. Sekundenbruchteilige Nahcrasherfahrung, danach blankes Entsetzen.

Aufmarsch:1.400 Augenpaare auf 2.800 Beinen formierten sich in Form einer schafswollenden Spritze, von einem Rudel Deutscher Schäferhunde zusammengetrieben und in Schach gehalten, deren blank gezogene Lefzen, widerliches Knurren, nahendes Unheil verkündeten.

Weia, Staat im Schafspelz!, schrie ich japsend. Dann knurrte ich zurück.

Oh Wunder – Deutscher Knoten

Bin ebenfalls Deutscher, aber nicht so deutsch, dass aus mir ein Wunderknabe würde, eine Eigenschaft, mit der ein Vollblut Deutscher ausgestattet ist, übergedeutscht- und gezüchtet: Rein wie Schnee und kalt wie Eis.

Obwohl, ein Wunder gelang auch mir:  Beide Schnürsenkel meiner Sieben-Gang-Speed-Boots geschickt doppelt so zu verknoten, dass sie zackig-stramm, nicht feige schlapp – dies zeichnet einen deutschen Schnürsenkel schließlich aus – jegliche Welle des motorisierten Feindes an der B8-Front zu überstehen. Bis zum bitteren Ende, das komme, ...

++ glucks ++ ... nach Kampfgetümmel an der Grenze Heimat-Ost, nach Heimkehr tapferer Heldenfüße, halb erfroren, unausweichlich ihrem Entknoten entgegen zu sehen, unter Einsatz aller verfügbarer Waffentechnik, weil:

Ein stramm sitzender Deutsch-Doppelknoten, im Straßengraben durchnässt und verschlammt, unter Dauerhupen tief fliegender SUVs, lässt sich niemals mehr entknoten.

weia

Vorsicht. Üble Nachrede

Vollpumpen lassen, für Dividenden der Aktionäre.

Langsam müsste Mensch ins Grübeln kommen, also: es stinkt irgendwie entsetzlich nach Geld her oder Leben.

Doch. Es gibt Wahnsinnige, die würden dir die Gurgel durchschneiden, wenn dafür Aktien jubeln. Geld fühlt sich gut an, Tote nicht. Aber was solls, über Leichen gehen und dabei reich werden. Gesund ist, was Gewinne schafft, und Kinder sterben durch Kriege auch. Oder höre ich ein Klagen darüber, von höchster Stelle, es wäre Mord aus Gier heraus?

Hallo aufwachen ist die Stärke der Deutschen gerade nicht, las von einer Petition angeblich fürsorglicher Eltern, die sich tatsächlich wie Irre aufführen und weitere Quälereien ihrer Kinder an Schulen befürworten. Das sind wohl Flattereltern, die schon Anfälle bekommen, wenn ihre Kinder auf Bäume klettern, aber keine Gedanken darüber verlieren, sollten sie nachts schreien – gibt schließlich Pillen für die Kleinen. Und an der Börse brummt es.

Die bekannten Scharfmacher schüren indes die Panikglut fleißig weiter, wir sollten Influenza nicht vergessen, es drohe eine bekannte aber andere Welle, wir sollten uns schützen, schützen, lasst euch impfen, impfen, oder wollt ihr sterben, sterben. Die Keule der überfüllten Intensivstationen durfte natürlich nicht fehlen!, und demnächst wird ein neues Feindbild hinzukommen: der Runddenker, Influenzaleugner, Verschwörungspraktiker, Virenbrüter ... Medial aufbereitet und mit Nazi-Hinweis versehen: wollt ihr Nazis sein?

Wumm, das sitzt. Nein, niemals wieder, aber, die Kranken, die Verseuchten, die sollte man doch bitte auslagern. Gut, Deutsche denken nicht so böse, sind eher ein braves Völkchen, folgen gehorsam ihren Führen in den Abgrund – höchst gefährlich und ansteckend dazu.

Kommt irgendjemand auf die naheliegende Frage, wie wir uns gegen Atombomben schützen könnten? Nein? 

Geldwäsche-Spezialeinheit: Waschmaschine überladen

Olaf Weisnix: Nicht alles auf einmal 'reinstopfen, wir packen das schon ...


Raute formen, weis von nix.

Alle wissen von nix, rein gar nix.

Blöde Zufälle, verflixt.


Wer geht in Knast? Gute Frage, vielleicht der nette Sparkassenangestellte, einer muss ja ... 


Husten bitte, und nun bücken, sie wollen doch Kanzler.


Pandemie der Lobbyisten 

Lieber mit Grünen über lustige Kriege lachen.

(Gestrichen, weil nicht lustig)


Und überhaupt: Darf man piep sagen, schreiben noch?


Frage an Gott: Wie konntest du nur... echt jetzt, auch Fledermäuse ...








P.S.

Sind Sie schon aufgefrischt?

Alles im Arsch – Olaf hat Versuchskaninchen, is so mächtig scholz

Immerhin glauben wir? an die Pharmaindustrie, na, ist doch schon was. Hallo, mein Blutdruck steigt bei Lauterbach & Co., stellt mich ruhig, eine Ladung Pharmadroge bitte.

Versuchskaninchen, jo SPD, Hartz 4-Laborratten, kennen wir auch. Abstand halten zum Sozialstaat, Hygienemaßnahmen, Isolation, Sanktionsregeln, Intensivbehandlungen, mit und nicht ohne verstorben. Boah Olaf, alter Sozi du.

pssst ...

... Demokratie im Eimer, oder im Arsch? Je nach Bildungsgrad. Weia!

ER kam wieder, wurde 2020 gesichtet, fühlt sich pudelwohl in Berlin. Sucht verzweifelt seine Mannen, das Hauptquartier, den Bunker. Wer? Ei, DER mit komischer Frisur und Minimalbärtchen unter Nase, der Armflipper mit Handknick.

Nix verstanden, brauchst du mehr Theorie? Mensch, ich mein den Adolf, der mit Russenphobie, der mit Eva rumgemacht hat.

Hast nu geschnallt? Gut, verpetz mich nicht, sonst Rollkommando, dann fertisch.

++ glucks ++




Deutsche Bratwurst – Belohnung für dressierte Unterwürfigkeit

Klar, schmeckt nicht jedem, und ob Würste schädlich sind, dieses Thema ist eh längst verschwörungsmäßig hoch belastet. Gesundheit hin oder her, alles wurscht, Gesundheitsindustrie benötigt nachhaltig Nachschub, sonst Aktionäre lebensbedrohlich gefährdet.


Knack die Philosophennuss

Man könnte annehmen, Polizisten seien Teil ihres Volkes, so, wie Kopf und Arme Teile des Körpers sind, rein theoretisch evolutionsbedingt betrachtet. Jeder Polizist hat eine Mutter, wurde quasi aus seinem Volk heraus geboren, also ist er Teil des Volkes, sonst wäre er nicht, also existent – logo.

Nun folgt zwangsläufig die Frage, ob Staatsdiener der Gewalt, die auf ihr Volk einprügeln, gleichsam auf ihre Mütter eindreschen, man könnte mit quer gelagerter Fragestellung Geschwister und Großeltern ebenso mit einbeziehen – logisch allemal. Fragezeichen.


Götter auf Aktienkurs

Hessen startet gerade für eine Woche Aktion Impfspaß-Querbeet, Impf-Einheiten belagern jeden erreichbaren Winkel des öffentlichen Raums, lungern in Schulen herum, erschrecken Kinder und nötigen ihre Mitmenschen. Und schwupps, die gleichen Fragen verlangen nach Antworten, man tausche Polizisten gegen Impfärzte nur aus, und wieder schleichen sich Quergedanken ein – harte Nuss, klar.


Volksdroge Impfstoff

Her mit dem Schuss ihr Dealer, macht uns happy! Nöl.

Gut, diese Nuss lässt sich leicht nicht knacken. Kein Politiker würde (er)bekennen, er wäre ein Teil seines Volkes, wenn auch aus diesem heraus gezeugt, und wer denkt, einfache Fragen benötigen keine Experten mit göttlicher Intelligenz, Beweisführungen wäre windeldicht, begibt sich auf die Suche der bekannten Nadel im (Heu)Haufen.

Klar, Elitesprösslinge entstehen nicht aus heiterem Himmel, sind schließlich keine Viren aus Hochsicherheitslaboren, obwohl ihre aggressiv-invasive Vermehrung  nachdenklich schon stimmen sollte – Verschwörungstheorie on.


Endlösung auf Rezept

Klarer Verstand sucht Lösung. Falscher Film, alles Horror. Oder doch den letzten, erlösenden Schuss setzen lassen, als Wunderheilmittel angeblich nicht mehr wegzudenken, hebt die Volksstimmung in guten wie ich schlechten Tagen.

Und nicht vergessen: Deine Krankenkasse begleicht sämtliche Dealer-Rechnungen, wurde durch Zusatzbeiträge schließlich legal geregelt. 

++ glucks ++

Covidiotie: Es lebe die Muse – Killing Me Softly

Das Problem

Übe wie ein Besessener Killing Me Softly. Allerdings funzt es noch nicht wie ich es möchte, zu hoch, zu tief, für diese Nummer müsste ich meine Stimme gendern oder so, bin schließlich nicht die Streisand, gell.

Die Lösung

Auf den nächsten Berggipfel rauf, ne halbe Flasche Bayerndiesel kippen, und dann durch's Alphorn ins Tal jodeln. Irgend ein Tourist wird*s bestimmt filmen, dann ab auf YouTube. Geil.

Sorry. Bin heute  wieder blöd drauf, hab sonst kein Vergnügen als komisches Zeug zu schreiben.

Musenkuss

Als Straßenmusikant könnte ich locker paar Euros aus dem Hut zaubern, müsste allerdings ein Hygienekonzept entwickeln, ansonst fallen alle Leute wohl reihenweise um.

Ruhestörung

Kannst nicht mal mehr zur eigenen Beerdigung erscheinen, selbst der Tod wird strengstens geregelt, aber wehe, wenn du einen einzigen Protestlaut von dir gibst, dann wirst dazu noch exorziert, Holzkreuz ohne Namen mitten ins Herz gerammt.

Hier ruht ohne Frieden ein Querer. Bitte Abstand halten. Klar, kontaminierte Leiche, schlimmer als Fukushima, dort kräht doch kein Hahn danach, ob meine Korkenzieherweide bei Regen verstrahlt wird.

Deutsche Reinheit

Aber Hände waschen soll ich, wie ein Chirurg herumlaufen, wegen fünf Kartoffeln den Einkaufswagenschieber abgeben und mich gleich einem Trottel verhalten, unter Aufsicht eines Veterinärs, Bänkers und sonstige Luschen – voll abgerautet das.




Gedicht für die Kanzlerin

Liebe Angie,

gute Nacht,

hab schnell noch

Pipi gemacht

– damit ich himmlisch

Deutschland träume.


Beschütze uns

vor aller Not,

ohne Zähne

schmeckt kein Brot.

WHO – auf der Suche nach Killervariante Neandertaler

Einmal Wattestäbchen, und schon liegt meine DNA sicher in globaler Cloud, KI analysiert und verfolgt mich zurück – im neuen Bunker der WHO Berlin – weil Schnupfen kleiner Fledermäuse Vorboten für das sind, was uns erwartet könnte, und ich das Übel wohl sei, da Spuren meiner DNA eindeutige Erkenntnisse in Richtung Neandertaler liefern würden.

Was dann, einmal kräftig husten und schon back to Steinzeit? Klar, würde haarig werden, aber allemal besser als transhuman veredelt, ferngesteuert von irren Robots aus Führerhauptquartier aus Raumstation Reichstag.

Gut, wer möchte schon zurück, in Höhlen hausen, den Wolfssprung wagen (diente zur Vermehrung der Art), keulenschwingend Bären jagen und dabei, wenns dicke kommt, von einem wütenden Mammut auch noch platt getreten zu werden.

Ja, scheiß Frage wieder, aber gemütlicher wars damals schon, man trug ein dickes Fell am Leibe, hatte keinen Stress mit mit-oder-ohne-Freiheit, und, ++ glucks ++, kein Neandertaler wurde jemals von seiner Sippe in den Sumpf getreten oder aus seiner Höhle zwangsgeräumt, lag nicht frierend herum und bettelte nach abgenagten Knochen.

Mal quer gedacht ...

Menschenjagt – Sünde, Verdammnis, Feuer und Schwert....

...  unter Rot oder Links-Rechtsgrün, oder wie gehabt Schwarzbraun, gestählt durch die Agenda 2010, knallhartes Training für Überlebenskämpfe im deutschbraunen Sumpf im Freiheitsstaat Schwarz-Rot-Gold.

Stelle fest: Die Menschenjagt beginnt. Kirche segnet traditionell Jäger, Waffen und Beute, vor geschmückten Altären in düsteren Kirchen; am Kreuz hängt der Erlöser, unter Schmerzen, blutet aus. Das irdische Leben als harte Prüfung ertragen, wer leidet empfängt die goldenen Weihen zum Paradies, am Tor steht ein Wächter, richtet über Zugang oder Verdammnis.

 Amen.

Für weitere Fragen wenden sie sich an die Würdeträger des Ethikrats oder beantragen ihre Überprüfung zwecks Leistungsanspruch als deutsch-furchtsamer Bekenner der Glaubensgemeinschaft Wahre Werte.


Dreh dich nicht um,

krieche zu Kreuze,

Judas geht um.


Gebet:

Nicht jeder ist gleich,

beuge mein Haupt

– Dornen im Fleisch.

Die Fledermaus

Es grüßt die Fledermaus

aus ihrer Höhle raus,

wenn ihr alle platt seid,

kommt für mich die Zeit.

Kurz kommentiert: das Demokratie-Prinzip

Wann mach ich mich beliebt, wann mache ich mich unbeliebt. Das ist das Prinzip der Demokratie.

(Raphael Bonelli)


++Lachflash ++

Wenn es tatsächlich so wäre, ist es aber nicht, denn: Politik & Co. ist es völlig schnurz, notfalls hilft Gewalt, und dazu ist Staat legitimiert. Da wird nicht lange gefragt, das Volk liebt uns, das Volk liebt uns nicht, da wird geknüppelt und geschossen, wir befinden uns mittendrin schon in der Gewaltspirale.

Nebenbei: Das RKI empfiehlt weitere Kontaktbeschränkungen, weil eine 4. Welle über uns fluten wird, und so werde ich darauf gespannt sein, wie weit es  Pit Bull Wieler noch treiben wird. Beschränkung sozialer Kontakte bis auf ein klägliches Minimum, Einsperren der Kinder und andere, jegliche Lebensfreude zerstörende Unmenschlichkeiten, dies alles ist realer Alltag seit fast zwei Jahren! Wegen einem Virus, dessen Herkunft und möglicher Zweck nicht hinterfragt werden darf, sonst drohen Scheiterhaufen.

Klar, möglicherweise wird es zu Auflehnungen auf der Straße kommen, die Masse allerdings, sie wird händeklatschend jubeln, wenn dazu militarisierte Polizei aufmarschiert, oder gleich das Militär (siehe Australien), sie wird ebenso dies alles bejahend hinnehmen, sollten Menschen dabei sterben.

Im Gegensatz zu Bonelli, kann ich mir nicht vorstellen, dass sich unser bisheriges Leben – Demokratie, Freiheit, Menschenrechte, gut & gerne (?) – wieder normalisieren wird wie wir es gewöhnt sind. Die globale Frage ist schon längst beantwortet: Umweltzerstörung, Ausbeutung, Kriege sowie eine alles und jeden kontrollierende Macht-Elite.

Vernunft, lebensbejahende Existenzvoraussetzungen? – kann ich nicht erkennen. Auf dem Mars sucht Allmachtintelligenz fieberhaft nach Spuren möglichen Lebens, und gleichzeitig werden unsere Überlebensgrundlagen vernichtet.

Man erkläre mir eine höhere Logik dazu, bin schließlich kein Experte –für gelebten Overkill.

Nena, danke für die klaren Worte sowie für Deinen Mut

Boxen – Käfige für Konzertbesucher

Erinnert mich an Massentierhaltung, eingepfercht und dann geschlachtet. Für jeden von uns – sagen wir mal: drei Quadratmeter Freiraum –, damit Mensch produktionsmaximiert – aus eigenem Willen heraus, klar – vom Knochen fällt.

Knochen zu Seife, fürs Händewaschen derer, denen begrenzte Freiräume gnädig noch gewehrt werden, als ein Dankeschön für vorbildliche Herdenimmunität zum Wohle des Kapitals.

Orwell staunt 

Au Backe, so viel realer Stoff zum Querdenken, da kommen eingefleischte Verschwörungsquerulanten mit ihren Fantasien gar nicht mehr nach, weil's die Elite besser drauf hat, ihr theoretisch ausgefeiltes Planspiel quasi in übliche Praxis zu verfestigen.

Zum Himmel stinkt

Ein Großveranstalter der Kulturszene, der Name ist mir entfallen, fordert unverblümt, dass Nicht-Geimpfte jegliche Teilhabe zu untersagen sei. Gut, sollte er deswegen finanziell etwas unpässlich werden, hält er beide Hände auf und bittet uns Steuerzahler zur Kasse – nennt sich solidarische Verpflichtung oder auch systemrelevantes Absahnen.

Kann man so tief sinken, ohne die eigenen Ausscheidungen wahrzunehmen? Sieht danach aus, denn der Gestank wird zunehmend unerträglicher.

Leckerli von Herrchen

Sollten Sie bei kulturellen Aktivitäten versehentlich an einer Kette stabilisiert werden, ++ wau, wuff, winsel ++ , rate ich zur Aktualisierung ihrer persönlichen Überlebensausrüstung, beispielsweise einen Bolzenschneider, unauffällig in einer Dose Chappi versteckt.