Endzeitstimmung

Spinnen verhalten sich normal, so scheint es mir, versuche Normalität zu spüren, zu einer Jahreszeit, die früher – ich denke mich zurück – Novembertage mit Frost und Schnee verband. Stechmücken im November, bei Frühlingstemperaturen, erscheinen mir als quälender Beweis einer dahinsterbenden Ordnung, die aus den Fugen gerät und mahnend ein Ende verkündet.

Tannenbäume, auf Einheitsgröße gezüchtet, verkünden leblose Träume in Gefängniszellen, werfen ihre Schatten auf Schattenlose, untermalt von  barmherzigen Klängen freudenspendenden Verkündigungen. Ein Vogelfreier verstirbt glanzlos im grellem Licht werbender Dunkelheit, hinweggefegt und vergessen wie abgefallene Tannennadeln unter dekorativen Lichterketten.

Grinsende Fratzen lachen aus entspiegelnden Glastürmen herab, werben mitfühlend für eine tafelgerechte Armutsspeisung zur Weihnachtszeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen